Probleme mit den Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden bekommt man nicht, Hämorrhoiden hat man. Sie sind Gefäßpolster und gehören zum Enddarm. Gesunde Hämorrhoiden spürt ein Mensch nicht. Vergrößern sie sich aber (siehe Grafik), können sie jucken, bluten und sogar schmerzen. Am Anfang eines Hämorrhoidalleidens haben die Betroffenen kaum Beschwerden. Deshalb ist es wichtig, bereits die ersten Symptome zu erkennen, um frühzeitig aktiv gegen ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung vorzugehen.

infografik-haemorrhoiden-stadium2-posterisan-dr-kade

Der gemeinsam mit medizinischen Experten entwickelte Selbsttest gibt Aufschluss darüber, ob Ihre Beschwerden auf Hämorrhoiden hinweisen. Machen Sie hier unseren Selbsttest Hämorrhoiden >>

Hier können Sie unseren kostenlosen Patientenratgeber Hämorrhoiden herunterladen oder bestellen. Der Patientenratgeber zum Download >>

Unsere Posterisan Produkte sind die erste Wahl bei Hämorrhoidalleiden und Analerkrankungen. Als Familienunternehmen mit über 125 Jahren Tradition freuen wir uns, dass wir Ihnen mit Posterisan akut, Posterisan protect und Posterine Qualität Made in Germany zur Verfügung stellen können.
Posterisan Produkte jetzt bestellen >>

Mit unserem Einkaufszettel zum Selbstausdrucken können Sie in Ihrer Apotheke vor Ort diskret Posterisan kaufen. Die Apotheker kennen den Einkaufszettel und können Sie schnell und zuvorkommend bedienen.

Posterisan Einkaufszettel für den diskreten Kauf in der Apotheke >>

 

Bei akuten Schmerzen: Schnelle Schmerzlinderung

posterisan-akut-salbe-dr-kade

Posterisan akut mit Lidocain

  • Lindert lokale Schmerzen
  • Wirkt sehr schnell und sorgt für spürbare Erleichterung
  • Lindert den Juckreiz
  • Das Einzige mit Lidocain zur Anwendung bei Hämorrhoidalleiden

Jetzt Posterisan akut mit Lidocain direkt online bestellen >>

 

Prophylaxe und Pflege:

posterisan-protect-salbe-dr-kade

Posterisan protect mit Hautschutzkomplex

  • Als Prophylaxe in der beschwerdefereien Zeit
  • Zögert das erneute Auftreten der Symptome hinaus
  • Legt sich als Schutzmantel über die erkrankte Analregion
  • Lindert leichte Beschwerden
  • Sorgt für spürbare Erleichterung, insbesondere beim Stuhlgang

Jetzt Posterisan protect direkt online bestellen>>

 

Wenn´s juckt und brennt: Die pflanzliche Alternative

posterine-salbe-dr-kade

Posterine mit Hamamelis

  • Reduziert das Nässen
  • Lindert den Juckreiz
  • Hemmt Entzündungen
  • Fördert die Wundheilung
  • Stillt kleinere Blutungen

 Jetzt Posterine direkt Online bestellen>>

Pflichtangaben

Posterine® Salbe / Zäpfchen
Wirkstoff: Hamamelisblätter-Fluidextrakt.
Anwendungsgebiete: Zur Linderung von Juckreiz, Nässen und Brennen in den Anfangsstadien von Hämorrhoidenleiden. Bei Posterine Salbe zusätzl.: Entzündungen (z. B. Analekzem) und oberflächliche Hautverletzungen im Analbereich. Bei Posterine Zäpfchen zusätzl.: Schleimhautentzündungen im Analbereich.
Salbe: Enthält u. a. Propylenglycol, Wollwachs und Butylhydroxyanisol und -toluol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2012

Posterisan® akut mit Lidocain, Rektalsalbe, Zäpfchen.
Anwendungsgebiete:
Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz.
Zäpfchen: Juckreiz und Schmerzen im Analbereich bei Hämorrhoidenleiden, Analfissuren, Analfisteln, Abszessen und Proktitis; zur symptomatischen Behandlung vor und nach anorektalen Untersuchungen und Operationen. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Stand: 10/2013

 

Keine Angst vor dem Arztbesuch

Viele Betroffene haben Angst davor, über Ihre Beschwerden mit dem Arzt zu sprechen. Wir zeigen Ihnen, was bei einer Untersuchung geschieht und beschreiben, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Lesen Sie mehr

Symptome

Am Anfang eines Hämorrhoidalleidens haben die Betroffenen kaum Beschwerden. Deshalb ist es wichtig, bereits die ersten Symptome zu erkennen, um frühzeitig aktiv gegen ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung vorzugehen.

Lesen Sie mehr