Analdehner

Manchmal geht es nicht ohne: Ein Analdehner ist ein Hilfsmittel, um den Analkanal vorsichtig zu weiten. Dies ist sinnvoll, um ein Verkrampfen des Schließmuskels zu verhindern oder zu behandeln. Ein Schließmuskelkrampf kann zum Beispiel durch die Schmerzen bei einer Analfissur oder durch ständigen Durchfall entstehen. Wichtig ist es, dass Sie nur dann einen Behandlungserfolg erzielen, wenn Sie den Analdehner regelmäßig verwenden. Nehmen Sie dazu eine entspannte Körperhaltung ein und legen Sie sich seitlich hin.

Anwendung

Der Analdehner von DR. KADE besteht aus Kunststoff und ist deshalb besonders leicht und hygienisch zu reinigen. Mit dem konisch zulaufenden Dehner von DR. KADE lässt sich der After vorsichtig und sanft dehnen. Sie sollten den Analdehner etwa 2-mal am Tag je 2 Minuten lang benutzen und ihn dabei 10-15-mal unter Drehen abwechselnd vor und zurück bewegen. Wenn Sie zusätzlich die Schließmuskulatur gegen den Widerstand des Dehners mehrmals kräftig zukneifen, erreichen Sie eine Kräftigung des Schließmuskels und der geschwächten Beckenbodenmuskulatur.
Versuchen Sie den Analdehner mit der Zeit, immer weiter in den Analkanal zu schieben.

Analdehner

Der DR. KADE Analdehner

Um den Dehner zusammen mit Posterisan akut zu verwenden, wird er mit der Salbe bestrichen und dann in den After eingeführt. Dabei wirkt das Lidocain örtlich betäubend und verhindert unnötige Schmerzen.

Die Kombination aus Analdehner und Posterisan akut lockert nicht nur eine bestehende Verkrampfung, es massiert die Salbe auch in feinste Risse und Falten des Analkanals. Um den Analdehner zusammen mit Posterisan protect zu nutzen, bestreichen Sie ihn mit der Salbe und führen Sie ihn dann ein. Durch den besonderen Hautschutzkomplex wird die Haut gepflegt und bleibt geschmeidig.

Analvorlagen – Schutz für Haut und Wäsche

Um die Analregion bei nässenden Beschwerden trocken zu halten, helfen die dünnen Analvorlagen von DR. KADE. Sie schützen die Haut am After und die Unterwäsche bleibt hygienisch sauber.

Verfügbare Analdehner

Hämorrhoidalleiden

Für viele Betroffene ist die Diagnose Hämorrhoidalleiden ein echter Schock. Wie kann es überhaupt dazu kommen, dass aus den für uns nützlichen Hämorrhoiden ein echtes Leiden wird?

Lesen Sie mehr

Symptome

Am Anfang eines Hämorrhoidalleidens haben die Betroffenen kaum Beschwerden. Deshalb ist es wichtig, bereits die ersten Symptome zu erkennen, um frühzeitig aktiv gegen ein weiteres Fortschreiten der Erkrankung vorzugehen.

Lesen Sie mehr

Behandlung

Gehen Sie aktiv gegen Ihre Beschwerden vor. Wir zeigen Ihnen die Anwendung von Salbe, Zäpfchen, Haemotamp sowie Einmaltube und erläutern, warum Sie keine Angst vor einem Arztbesuch haben müssen.

Lesen Sie mehr