Haemotamp

Ein ungewöhnlicher Name, ein einleuchtendes Prinzip: Ein Haemotamp ist ein Zäpfchen mit einer Mulleinlage. Durch den Mullstreifen können Sie den richtigen Sitz des Zäpfchens kontrollieren und bei Bedarf korrigieren. Der Wirkstoff kann so gezielt am Ort der Erkrankung abgegeben werden– kontinuierlich und über mehrere Stunden.

Verwendung eines Haemotamps Anwendung

Verfügbare Haemotamps

Posterisan protect

Der Hautschutzkomplex legt sich als wasserabweisender Schutzmantel über die Haut des Analkanals. Die Haut wird so gepflegt und vor Reizungen geschützt. Zusätzlich verbessert Posterisan protect den Gleiteffekt des Stuhls, erleichtert so den Stuhlgang und reduziert ein starkes Betätigen der Bauchpresse. Die Haemotamps von Posterisan protect mit Hautschutzeffekt werden 2-mal täglich angewendet, 1-mal möglichst direkt nach der Stuhlentleerung.

Keine Angst vor dem Arztbesuch

Viele Betroffene haben Angst davor, über Ihre Beschwerden mit dem Arzt zu sprechen. Wir zeigen Ihnen, was bei einer Untersuchung geschieht und beschreiben, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Lesen Sie mehr

Glossar

Fachchinesich muss nicht sein. Die wichtigsten Begriffe rund um Hämorrhoiden und Analerkrankungen haben wir für Sie in einem Glossar zusammengetragen.

Lesen Sie mehr

Qualität Made in Germany

Als Berliner Traditionsunternehmen in der Herstellung von Arzneimitteln ist die Produktion am Standort Deutschland für uns genau so selbstverständlich wie eine hohe Qualität.

Lesen Sie mehr