Die Hämorrhoiden-Operation

Die schlechte Nachricht: Vergrößerte Hämorrhoiden sollten behandelt werden. Die gute Nachricht: Es gibt eine Vielzahl möglicher Behandlungen, abgestimmt auf den Schweregrad des Hämorrhoidenleidens. Die beste Nachricht: Die Methoden und Operationen zum Entfernen vergrößerter Hämorrhoiden werden immer schonender.

Verödung ist schmerzfrei

Hämorrhoiden 1. und 2. Grades werden oft verödet. Mediziner nennen dieses Verfahren auch Sklerosierung. Dabei spritzt der Arzt eine Lösung an die Basis der vergrößerten Hämorrhoiden. Sie verursacht eine Art entzündliche Reaktion, die den Blutzufluss drosselt und die Hämorrhoiden schrumpfen lässt. Eine Verödung ist meistens schmerzfrei und eine lokale Betäubung deshalb nicht nötig. Allerdings ist der Erfolg meist nicht von Dauer: Innerhalb von drei Jahren nach einer Verödung entwickeln rund 70 Prozent der Behandelten wieder vergrößerte Hämorrhoiden.

Gummiband-Ligatur bindet Hämorrhoide ab

Bei Hämorrhoiden 2. und 3. Grades kommt eine Gummiband-Ligatur infrage. Dazu stülpt der Arzt einen kleinen Gummiring über die vergrößerte Hämorrhoide und drosselt so die Blutzufuhr. Das abgebundene Gewebe stirbt nach drei bis fünf Tagen ab, löst sich vom Darm und wird mit dem Stuhl ausgeschieden. Für eine Gummiband-Ligatur brauchen Sie keine Vollnarkose. Es gibt eine gewisse Rückfallquote bei dieser Methode: Bei 25 Prozent der Behandelten kommt es innerhalb von vier Jahren erneut zu einer Vergrößerung der Hämorrhoiden.

Hämorrhoiden-Operation richtet sich nach dem Beschwerdengrad

Sind die Hämorrhoiden stark vergrößert und treten sogar schon aus dem After, müssen sie operiert werden. Welche Operation sich im Einzelfall am besten eignet, hängt vom Schweregrad des Hämorrhoidenleidens ab. Zu den gängigsten Verfahren gehören Milligan-Morgan, Longo oder die Stapler-Methode. Gemeinsam mit Ihrem Proktologen werden Sie die passende Operation absprechen.

Salbe, Zäpfchen und Co.

Jede Apotheke führt unterschiedliche Arten von Hämorrhoidenmitteln, die Sie ohne Rezept kaufen können. Hier stellen wir Ihnen Salbe, Zäpfchen und Co. vor.

Lesen Sie mehr

Stadien

Ärzte unterscheiden die Schweregrade eines Hämorrhoidenleidens in vier Stadien. In jedem Stadium stehen andere Symptome im Vordergrund. Eine Therapie der vergrößerten Hämorrhoiden sollte immer an das Stadium angepasst werden.

Lesen Sie mehr