Andere Analerkrankungen

Es juckt, schmerzt oder blutet im Analbereich, liegt eine Analerkrankung vor? Schnell tippt man dann auf die Hämorrhoiden. Oft zu schnell. Denn auch andere anale Erkrankungen wie Analthrombosen, Analfissuren oder Analekzeme können für solche Beschwerden verantwortlich sein. Außerdem ist die Haut rund um den Darmausgang sehr empfindlich. Es kommt leicht zu Reizungen, Verletzungen und Entzündungen. Aber auch Blutungen, die beim Stuhlgang erkennbar sind, lassen nicht unbedingt auf Hämorrhoiden schließen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie genauer hinschauen.

Die Farbe des Blutes gibt erste Hinweise auf Analerkrankungen

Wenn Sie beim Stuhlgang Blut entdecken, sollten Sie auf die Farbe achten. Ist das Blut hellrot und frisch, stammt es möglicherweise von einem Hämorrhoidenpolster. Schwarz gefärbte Blutbeimengungen im Stuhl sprechen für Blutungen im oberen Magen- und Darmtrakt.

Darmspiegelung zeigt Ursache für Blut im Stuhl

Falls Sie regelmäßig Blut nach dem Toilettengang finden, sollten Sie eine Darmspiegelung machen lassen. Damit kann Ihr Arzt im Falle eines Hämorrhoidalleidens den Schweregrad bestimmen und danach die Behandlung mit Ihnen besprechen. Mit einer Darmspiegelung lassen sich auch Darmpolypen aufspüren, die meist gleich entfernt werden. Diese gutartigen Wucherungen der Darmschleimhaut können entarten, Tumore (Darmkrebs) können entstehen.

Bei anhaltenden Beschwerden ist ein Arzt gefragt

Grundsätzlich gilt: Bei häufiger auftretenden oder anhaltenden Beschwerden im Analbereich sollten Sie einen Hausarzt oder Proktologen aufsuchen. Denn hinter den Symptomen könnte sich auch eine ernste Erkrankung verbergen, was aber sehr selten ist. Doch nur ein Arzt kann diesen Verdacht ausräumen und mit Ihnen eine geeignete Therapie für die Analerkrankungen vereinbaren.

Selbsttest

Wenn Sie wissen möchten, ob Ihre Beschwerden von einem Hämorrhoidalleiden kommen, dann machen Sie unseren Selbsttest. Online, diskret und schnell!

Lesen Sie mehr

Qualität Made in Germany

Als Berliner Traditionsunternehmen in der Herstellung von Arzneimitteln ist die Produktion am Standort Deutschland für uns genau so selbstverständlich wie eine hohe Qualität.

Lesen Sie mehr

Salbe, Zäpfchen und Co.

Jede Apotheke führt unterschiedliche Arten von Hämorrhoidenmitteln, die Sie ohne Rezept kaufen können. Hier stellen wir Ihnen Salbe, Zäpfchen und Co. vor.

Lesen Sie mehr