Die Hämorrhoiden Grade

Ärzte unterscheiden die Schweregrade eines Hämorrhoidenleidens in vier Grade oder Stadien. In jedem Stadium stehen andere Symptome im Vordergrund. Eine Therapie der vergrößerten Hämorrhoiden sollte immer an das Stadium angepasst werden.

Stadium 1 – Hämorrhoiden 1. Grades

Hämorrhoiden Grade Hämorrhoiden 1. Grades

Die Hämorrhoiden sind äußerlich weder zu sehen noch zu ertasten. Ein Arzt kann sie aber als leichte Vorwölbungen im Analkanal erkennen, wenn er ein Proktoskop in den Darm einführt. Im ersten Stadium verursachen vergrößerte Hämorrhoiden meistens kaum Beschwerden. Nur gelegentlich findet sich etwas hellrotes Blut auf dem Stuhl oder am Toilettenpapier.

Stadium 2 – Hämorrhoiden 2. Grades

Hämorrhoiden Grade Hämorrhoiden 2. Grades

Die Hämorrhoiden können beim Stuhlgang kurzfristig aus dem After herausgedrückt werden. Sie sind dann sicht- und tastbar. Im zweiten Stadium ziehen sie sich aber meistens spontan wieder in den Darm zurück. Es treten Beschwerden wie Brennen, Juckreiz und leichte Blutungen auf. Es kann das Gefühl entstehen, dass sich der Darm nicht vollständig entleeren lässt.

Stadium 3 – Hämorrhoiden 3. Grades

Hämorrhoiden Grade Hämorrhoiden 3. Grades

Die Hämorrhoiden treten beim Stuhlgang und bei körperlicher Anstrengung aus dem After. In der Regel sind sie ständig zu sehen und zu ertasten. Sie lassen sich aber noch mit den Fingern in den After zurückdrücken. Im dritten Stadium können Hämorrhoiden erhebliche Schmerzen verursachen. Es kommt zu Nässen, Blutungen, Schleimabgang und Stuhlspuren in der Wäsche.

Stadium 4 – Hämorrhoiden 4. Grades

Hämorrhoiden Grade Hämorrhoiden 4. Grades

Die Hämorrhoiden liegen dauernd vor dem After. Sie lassen sich nicht zurückschieben. Neben Beschwerden wie Juckreiz und Schmerzen kennzeichnen Blutungen und ein Fremdkörpergefühl dieses Stadium. Nässen und Hautirritationen bis hin zu Wundsein treten auf. Es kann Stuhl aus dem Darm entweichen.

Was hilft bei welchem Hämorrhoiden Grad?

Im ersten Stadium reicht es meistens aus, seine Lebensgewohnheiten zu ändern. Das bedeutet vor allem, auf eine ballaststoffreiche Ernährung und ausreichend Bewegung zu achten. Bei Hämorrhoiden 1. und 2. Grades können die Symptome Juckreiz und Brennen durch Zäpfchen und Salben mit lokal wirksamen Substanzen gelindert werden. Außerdem kann ein Arzt die Hämorrhoiden veröden. Im dritten Stadium gibt es verschiedene Optionen – von Gummibandligatur bis zur Operation. Bei Hämorrhoiden 4. Grades ist eine Operation unausweichlich. Den Juckreiz, das Brennen und Schmerzen können Zäpfchen und Salben mit lokal wirksamen Betäubungsmitteln lindern.

Posterisan akut

Posterisan akut mit dem Wirkstoff Lidocain bringt schnelle Linderung bei Juckreiz, Brennen und Schmerzen im Afterbereich. Als Zäpfchen, Salbe, Einmaltube oder Haemotamp erhältlich!

Lesen Sie mehr

Patientenratgeber

Bestellen Sie den Patientenratgeber mit den wichtigsten Informationen rund um ein Hämorrhoidenleiden oder nutzen Sie den Download.

Lesen Sie mehr

Behandlung

Gehen Sie aktiv gegen Ihre Beschwerden vor. Wir zeigen Ihnen die Anwendung von Salbe, Zäpfchen, Haemotamp sowie Einmaltube und erläutern, warum Sie keine Angst vor einem Arztbesuch haben müssen.

Lesen Sie mehr